hills left
hills right

Anemos: Frischer Wind auf Kreta

Autor: Martin Metzenbauer.  Veröffentlicht am 30.04.2017

Das "Anemos Luxury Grand Resort" will legeren Luxus an der schönen Nordküste der beliebten griechischen Insel bieten.

Das Anemos Luxury Grand Resort bei Nacht. © Anemos Luxury Grand Resort Mehr als 60(!) Pools findet man hier. © Anemos Luxury Grand Resort Nicht der unangenehmste Ausblick aus einem Hotelzimmer. © Anemos Luxury Grand Resort Manche der Zimmer gehen über zwei Ebenen. © Anemos Luxury Grand Resort Stilvolles Dinieren ist im "Anemos" auch kein Problem. © Anemos Luxury Grand Resort Hier kann man die Seele baumeln lassen. © Anemos Luxury Grand Resort

Das griechische Wort "anemos" bedeutet ins Deutsche übersetzt "Wind". Und ein frisches Lüfterl bringt das erst im Mai 2016 eröffnete "Anemos Luxury Grand Resort" auf Kreta tatsächlich: Die Kombination aus stilvoller lokaler Architektur und jede Menge Luxus wird sicher bald viele Fans gewinnen.

Doch zuerst zu den nüchternen Fakten: Das Resort wurde in der Nähe des Ortes Georgioupolis an der Nordwestküste Kretas - knapp 40 Kilometer vom Flughafen Chania entfernt - errichtet. Dieser schöne Küstenabschnitt erfreut sich seit Jahrzehnten einer großen Fangemeinde, ist aber trotzdem nicht überlaufen. Interessant ist die Architektur des Resorts: Die rund 300 Zimmer und Suiten verteilen sich nämlich hauptsächlich auf viele kleine Einheiten, die teilweise über eigene Pools verfügen - insgesamt wurden rund 60 Schwimbecken errichtet!

Zimmer: Auch an Familien wird gedacht
Insgesamt fünf Kategorien an Zimmern und Suiten stehen im "Anemos" zur Wahl - von "Deluxe Double Rooms" mit rund 30 Quadratmetern bis zu "Deluxe Duplex Maisonettes" und "Deluxe Suites" mit jeweils etwa 65 Quadratmetern spannt sich der Bogen für Alleinreisende und Paare. Ein besonderes Augenmerk wird aber auf Familien mit Kindern gelegt - eine Gruppe, die ja von manchen Hoteliers beim Zimmerangebot gerne vernachlässigt wird. Die "Deluxe Family Rooms" mit ebenfalls rund 65 Quadratmetern sowie die noch einmal 20 Quadratmeter größere "Grand Family Suite" bieten auch für größere Familien genug Platz.

Die Ausstattung der Zimmer und Suiten entspricht natürlich dem, was man sich in dieser Hotelkategorie erwartet. Im "Anemos" gehören dazu auch Specials wie ein Polstermenü oder ein abendliches Turn Down Service. In vielen anderen Häusern auch nicht selbstverständlich: Für WLAN wird im Anemos keine Gebühr verrechnet - das Posten von Urlaubsfotos in den sozialen Netzwerken belastet das Budget also nicht zusätzlich.

Von Strand und Mehr zum Sundowner und kulinarischen Genüssen
Wer nach Griechenland fliegt, für den ist in aller Regel auch ein Thema wichtig: Strand und Meer! Beides hat das Hotel - im wahrsten Sinne des Wortes - direkt vor der Tür. Feiner Sand - in Griechenland nicht selbstverständlich - und das wunderschöne, blaue Mittelmeer lassen wohl die Herzen von Erwachsenen und Kindern höher schlagen. Der Strand ist durch die Küstenstraße vom Hotel getrennt, wird aber durch eine Unterführung bequem erreicht. Wer es besonders luxuriös mag, der kann sich ein Gazebo oder eine Cabana reservieren - entweder am Strand oder am großzügigen Hauptpool im Hotel.

Hungern muss man im "Anemos" freilich auch nicht - fünf Restaurants laden zu lukullischen Genüssen ein. Als Executive Chef konnte Kamitsos Nikos gewonnen werden, der als Einheimischer die Geheimnisse der kretischen Küche genau kennt. Seine Fertigkeiten als Küchenchef konnte er auf Stationen in High-Class-Restaurants in Griechenland und anderen Ländern perfektionieren. Den Sundowner oder sonstige Cocktails kann man dann auch noch in insgesamt vier Bars genießen, die so manche "mixologischen" Überraschungen parat halten.

Was wäre ein Luxushotel ohne Spa-Bereich? Eben. Daher gibt es auch im "Anemos" ein großzügiges Wellness Center, wo man es sich so richtig gut gehen lassen kann. Das Spa wird von Aegeo betrieben und bietet ein großes Angebot an Massagen und Treatments. Sportliche Gäste können sich auch im hoteleigenen Gym austoben.

Perfekt ist übrigens die Anbindung von Wien in die Region: Austrian Airlines und Niki fliegen jeweils dreimal wöchentlich - zumeist untertags - von Wien nach Chania. Einfacher und bequemer kann die Anreise also kaum sein!

Fazit
Das "Anemos Luxury Grand Resort" ist ein vielversprechendes neues Haus, bei dem es nicht überraschen würde, sollte es sich bald in den diversen Listen der beliebtesten Hotels der Region finden. Bereits jetzt scheint es laut den Bewertungen auf Tripadvisor und Holidaycheck schon einige Fans gewonnen zu haben.

Connect

FacebookTwitterRSS