hills left
hills right

Condor: Neue Verbindung nach Martinique

Autor: Susanne Dreier-Phan Quoc.  Veröffentlicht am 26.02.2016

Der Ferienflieger Condor steuert ab der Wintersaison 2016/17 die Hauptstadt der Insel Fort-de-France jeden Sonntag direkt ab Frankfurt an.

Boeing 767-300 von Condor. © Condor

Der Hinflug ab Frankfurt dauert dabei rund 10 Stunden, der Rückflug via Tobago kommt auf knapp 13 Stunden. Preislich ist man nach aktuellem Stand ab 369,99 Euro oneway in der Economy Class an Bord. Zum Einsatz kommt auf der Martinique-Strecke die Boeing 767-300 mit Economy Class, Premium Class und Business Class. Zubringerflüge ab Österreich können dabei je nach Wunsch einfach kostenpflichtig hinzugebucht werden.

In der Hafenstadt Fort-de-France kann man hautnah eine Mischung aus französischem Flair und karibischem Lebensgefühl kennenlernen, in der auch der bekannte "Rhum Agricole", eine Spezialität Martiniques, nicht fehlen darf. Rund um Fort-de-France warten Traumstrände und unberührte Naturregionen darauf entdeckt zu werden.

Martinique gehört - ebenso wie die Nachbarinsel Guadeloupe - zu Frankreich, ist somit vollwertiges Mitglied der Europäischen Union und bietet daher einige Vorteile für europäische Touristen, wie zum Beispiel die Zahlung mit Euro. Mit dieser neuen Flugverbindung zum französischen Überseedepartement erweitert Condor das Streckennetz auf insgesamt 17 Traumziele in der Karibik.

Connect

FacebookTwitterRSS