hills left
hills right

Costa: Classica wird neoClassica

Veröffentlicht am 25.03.2014

Nach einer umfassenden Neugestaltung wird die "Costa Classica" als "Costa neoClassica" im Dezember 2014 zur Costa neoCollection stoßen. In der Wintersaison bietet das Schiff Routen im Indischen Ozean, im Sommer 2015 gibt es neue Kreuzfahrtrouten von Istanbul zu den griechischen Inseln.

Costa Classica © Costa Cruises

Nach einer umfassenden Neugestaltung wird die "Costa Classica" ab Dezember 2014 unter dem neuen Namen "Costa neoClassica" Teil der Costa neoCollection, die dann mit drei Schiffen ganz im Zeichen der "Slow Cruise" auf den Weltmeeren unterwegs sein wird. Neben der Costa neoRomantica und Costa neoRiviera steuert die Costa neoClassica Reiseziele an, die abseits der vielbefahrenen Strecken liegen und somit für größere Schiffe unzugänglich sind.

Zeitgleich mit der Ankunft der "neuen" Costa neoClassica werden auch einige neue Destinationen eingeführt. Die erste Kreuzfahrt führt in 26 Tagen "Von Ägypten zu den Gewürzinseln" und startet am 18. Dezember 2014 in Savona. Nach der Durchquerung des Suez Kanals können die Gäste zu Weihnachten während des Halts im israelischen Eilat Jerusalem besuchen. Von Aqaba (Jordanien) aus ist die Besichtigung der Felsenstadt Petra möglich. Von dort geht es weiter nach Safaga, dem Tor zu den Wundern des alten Ägypten. Das Jahr 2015 beginnt mit der Weiterfahrt in den Oman, zu den Seychellen, nach Madagaskar, Réunion und Mauritius.

Von 11. Jänner bis 22. Februar 2015 macht sich die "Costa neoClassica" auf zu einer 16-tägigen Kreuzfahrt ab Port Louis (Mauritius). Während der Reise "Der Indische Ozean - das Paradies auf Erden" erwarten die Passagiere unberührte Strände, türkisfarbenes Wasser und Palmen auf den Seychellen, wo sie drei Tage und zwei Nächte auf Mahé verbringen. Auf dem Programm stehen zudem Erholungsziele wie Madagaskar, Réunion und Mauritius.

Ab dem 8. März 2015 begeben sich die die Gäste der Costa "neoClassica" auf eine 32-tägige Kreuzfahrt zurück zum Mittelmeer – "Vom Indischen Ozean zum Mittelmeer der Antike": Von Mauritius geht es nach Madagaskar, auf die Seychellen, in den Oman, nach Ägypten, Jordanien, Israel, Griechenland, Kroatien und Italien.

Während der Sommersaison 2015 - von 27. Juni bis 15. August - macht sich das Schiff jeden Sonntag ab Istanbul auf zu einer einwöchigen Kreuzfahrt auf: "Istanbul und die griechischen Inseln". Die Route führt von Rhodos über Kos und Samos (Griechenland) nach Izmir (Türkei) und wieder zurück nach Istanbul, wo die Gäste einen vollen Tag und eine Nacht verbringen, bevor sie sich auf den Heimweg machen.

Die Costa neoCollecion bietet längere Aufenthalte der Kreuzfahrtschiffe in den jeweiligen Häfen - oftmals über Nacht - an und soll den Reisenden ermöglichen, die einzelnen Orte noch intensiver zu erkunden. Die Landausflüge werden in kleinen Gruppen mit maximal 25 Personen organisiert.

Auch bei der Auswahl an Speisen und Weinen will man neue Wege beschreiten: Egal ob an Bord oder an Land soll Wert auf die Hervorhebung der regionalen kulinarischen Traditionen der jeweiligen Destinationen gelegt werden. Auch die Essenszeiten werden dem entspannten Tempo der Costa neoCollection angepasst: Ganz im Zeichen der Slow Cruise können die Gäste ihr Abendessen flexibel und ohne feste Tischzeit einnehmen.

Connect

FacebookTwitterRSS