hills left
hills right

Dubai mit sattem Nächtigungsplus

Autor: Martin Metzenbauer.  Veröffentlicht am 16.03.2014

11 Millionen Gäste im Vorjahr bedeuten ein Plus von 10,6 Prozent.

Das "Burj al Arab" ist wohl das bekannteste Hotel in Dubai. © Martin Metzenbauer

Die Hotels des (wieder) boomenden Emirats Dubai konnten im Jahr 2013 mehr als 11 Millionen Gäste beherbergen - um knapp über eine Million mehr als im Jahr zuvor. Bis zum Expojahr 2020 sollen es bereits 20 Millionen sein. Dubais stärkste 10 Quellmärkte waren im Vorjahr Saudi Arabien, Indien, Großbritannien, USA, Russland, Kuwait, Deutschland, Oman, Iran und China.

Die Einnahmen der Hoteliers und Hotelapartment-Betreiber haben im Jahr 2013 um 16,1 Prozent auf 21,84 Milliarden Dirham (4,28 Mrd. Euro) zugenommen. Die Übernachtungszahlen stiegen auf 41,57 Millionen, was ein Wachstum von 11 Prozent bedeutete. Die Belegungsrate der Hotels kletterte von 78 auf 80 Prozent.

Ende 2012 gab es in Dubai 80.414 Zimmer in Hotels und Apartments in insgesamt 599 Anlagen. Diese Zahl steigerte sich 2013 auf 84.534 Zimmer in 611 Anlagen, was eine Zunahme von über 5 Prozent bedeutet. Bis zum Jahr 2016 sind weitere 141 Hotelbetriebe geplant.

Connect

FacebookTwitterRSS