hills left
hills right

Ein Quantum mehr bei Royal Caribbean

Autor: Martin Metzenbauer.  Veröffentlicht am 04.11.2015

Royal Caribbean Cruises hat mit der Meyer Werft einen Vertrag zum Bau eines fünften Kreuzfahrtschiffs der Quantum-Klasse unterzeichnet.

Die "Quantum of the Seas" © Royal Caribbean International

Die Kreuzfahrtlinie Royal Caribbean wächst weiter: Das bereits fünfte Schiff der Quantum-Klasse mit einer Kapazität von mehr als 4.100 Passagieren wurde vor kurzem bei der Meyer-Werft in Auftrag gegeben und soll im Jahr 2020 ausgeliefert werden. Die Quantum-Schiffe haben zahlreiche Neuheiten auf See eingeführt: Zu den Highlights zählen der Fallschirmsprung-Simulator "Ripcord by iFly", der 90 Meter hohe Schwenkarm "North Star", der größte überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See "SeaPlex" mit Autoscooter und Roller-Skating.

Die Schiffe gelten außerdem als sogenannte "Smartships" und bieten unter anderem Boarding vom Pier auf das Schiff in nur zehn Minuten und Gepäck-Tracking in Echtzeit dank RFID-Technologie, hohe Internet-Geschwindigkeiten wie an Land sowie eine Bar, an der Roboter die Drinks mixen.

Derzeit sind zwei Schiffe der Quantum-Klasse unterwegs: Die 2014 in Dienst gestellte "Quantum of the Seas" und die "Anthem of the Seas", die seit April 2015 über die Meere fährt. Im kommenden Jahr 2016 wird die "Ovation of the Seas" folgen, 2019 dann ein weiteres - bislang namenloses - Schiff.

Connect

FacebookTwitterRSS