hills left
hills right

Griechische Gastfreundschaft 2.0

Veröffentlicht am 04.09.2015

Das "SunConnect Zorbas Village" in Anissaras, Kreta im ReiseInsider-Portrait.

Eingang zum "SunConnect Zorbas Village". © Alexandra Eisler Zimmer mit Pool. © Alexandra Eisler Crew des "SunConnect Zorbas Village" rund um Dimitris Kaloudis. © Alexandra Eisler

Wie seit Jahren allerseits bekannt und gewohnt – besteht hier auf Kreta die perfekte Möglichkeit für jeden die passende Unterkunft zu finden. Zahlreiche kleine sehr familiär geführte Pensionen, Urlaubsresorts der Luxuskategorie oder die sehr stark im Trend liegenden Konzept-Hotels wie. z.B. das SunConnect Zorbas Village angeboten von Thomas Cook Austria AG – Neckermann Reisen machen einem die Wahl nicht gerade einfach. Wir von ReiseInsider  hatten die Möglichkeit, das "SunConnect Zorbas Village" auf "Herz, Nieren & Megabyte" zu prüfen und zu testen. "SunConnect Zorbas Village" in Anissaras - Innovation und dem Trend der Zeit entsprechend hat man hier zu 100 Prozent auf die richtige Karte gesetzt – ein Urlaubshotel für die ganze Familie und das Feedback der Gäste bestätigt das.

Get connected – be connected - stay connected - Strandurlaub 2.0.
Kostenfreies und vor allem wirklich sehr gut funktionierendes WLAN im gesamten Resort inkl. Strand. Die ConnectScouts, speziell geschulte Gästebetreuer vor Ort, unternehmen mit den Gästen – vor allem mit den Teenagern – viele Online-Aktivitäten und stehen auch aktiv mit Rat & Tat zur Seite. Schnitzeljagden mit GPS-Koordinaten oder digitale Fotowettbewerbe sind nur einige Beispiele. Ein "hot spot" für Jugendliche ist natürlich die ConnectTeen Lounge mit Chill-out-Bereich wo man auch zusammen einmal ein wenig eine "Play-Station" rocken kann.

Über die hoteleigene Online-Plattform "MySunConnect" ist auf dem eigenen Smartphone oder dem eigenen Tablet-Computer ein umfangreiches Urlaubsmenü abrufbar und man ist so immer up to date über die tagesaktuellen Entertainment-Angebote und Sport-Kurse. Eine "Connect-Wall" ist aber auch an der Rezeption plaziert und Dank des großen "Touch-Screens" jederzeit leicht bedienbar. Aber auch der immer aktuelle Wetterbericht kann ja für die Tagesplanung hilfreich sein oder?

Weiters hilft ein integriertes Nachrichtenfeld mit anderen Gästen/Freunden in Kontakt zu kommen – dies erleichtert die schnelle Kommunikation vor Ort. Besonders clever: An der ConnectBar am Pool können die Akkus der eigenen Smartphones und Tablets jederzeit wieder aufgeladen werden. Dass dieses Konzept gerade bei der jungen Zielgruppe besonders gut ankommt liegt eigentlich klar auf der Hand, obwohl auch mich aus der Generation der berühmten Generation der "Baby-Boomer" hat das sehr positiv angesprochen.

Das 4-Sterne Hotel liegt ruhig, in traumhafter Umgebung und direkt am tiefblauen und glasklaren Meer. Der Hotelstrand, ausgestattet mit Sonnenschirmen und Liegen ist nur durch eine kleine Strandpromenade vom Hotel getrennt, allerdings sehr naturbelassen und hier empfehlen sich auf jeden Fall praktikable Badeschuhe um das Meer auch wirklich entspannt genießen zu können.

Das Ortszentrum Chersonissos ist etwa 4 km entfernt und wartet mit seinen Tavernen, Restaurants und Bars auf Sie. Bis nach Heraklion sind es ca. 22 km, was einen Tagesausflug wert ist. Reiseinsidertipp: Direkt vor dem Haus besteht die Möglichkeit mit einer Liliputbahn direkt nach Chersonissos fahren – auch eine lustige Art mit Kindern "Sightseeing" zu machen.

Das Hotel selber besteht aus 221 Zimmern – diverse Bungalowzimmer - einige sogar mit einem privaten Pool – bieten hiermit somit für eigentlich jedermann die passende Unterkunft. Die 221 Zimmer verteilen sich übersichtlich und man hat somit eigentlich das Gefühl hat in einem griechischen Dorf untergebracht zu sein. Dem All Inclusive Konzept zu 100 Prozent entsprechend, kommt man hier auf "lukullisch" voll auf seine Kosten. All jene die zu Mittag z.B. nur einen kleinen Snack zu sich nehmen wollen, bietet die Snack Bar schmackhafte lokale Imbissen an – an der Poolbar befindet sich auch noch ein Kuchenbuffet inkl. einer gut gefüllten. Am abend hat man auch die Möglichkeit einen Tisch im Mediterranen A-la-carte-Restaurant (gegen Gebühr) zu reservieren.

Dass der Hoteldirektor Dimitris Kaloudis mit seinem Team sich auch persönlich täglich um das Wohl seiner Gäste kümmert, spricht eindeutig für die wirklich authentische griechische Gastfreundschaft und zeigt dass man Innovation/Fortschritt und Tradition sehr gut auf einen Nenner bringen kann.

Kreta ist auch bis Mitte Oktober definitiv eine Reise wert, und Thomas Cook / Neckermann Reisen hat sich hierzu sehr ansprechende "Reise-Schnäppchen" einfallen lassen – let’s go.

Connect

FacebookTwitterRSS