hills left
hills right

Jewel of the Seas begibt sich auf Gay Cruise

Autor: Martin Metzenbauer.  Veröffentlicht am 29.12.2015

Der Veranstalter Dertour organisiert gemeinsam mit mCruise eine exklusive Kreuzfahrt für die deutschsprachige Community.

Gay-Kreuzfahrten gibt es nun auch für den deutschprachigen Raum. © Dertour

Vom 3. bis 10. September 2017 geht es acht Tage lang mit der "Jewel of the Seas" von Royal Caribbean International durch das westliche Mittelmeer. Die Reise startet in Rom und führt über Südfrankreich nach Spanien. Jeweils einen Tag und eine Nacht bleibt das Schiff in den Szene - HotSpots Barcelona und Ibiza liegen.

Während des Aufenthalts in Barcelona, können die Gäste ein ganz besonderes Festival erleben: In dem nahe gelegenen Ort Sitges findet die legendäre "Bear Week" statt, bei der sich Schwule und Lesben aus der ganzen Welt treffen. Der Termin ist also ideal, um die Cruise und die Mega-Party miteinander zu verbinden. Zudem ist September ein optimaler Monat für eine Mittelmeer-Kreuzfahrt.
 
Und auch an Bord wird es nicht langweilig werden, denn die Gäste erwartet ein interessantes Showprogramm: Zu den Künstlern gehören unter anderem Georgette Dee und Edson Cordeiro. Als Haupt-DJs wurden Chris Bekker und Nina Queer gebucht. Weitere DJs werden mit den kooperierenden Partyveranstaltern PinkInc, NY Club, Club 78 und boyahkasha aus der Schweiz gebucht. 
 
Unter dem Motto "Von der Community für die Community" wird die Kreuzfahrt von Dertour Gay Travel und mCruise veranstaltet. Die Reederei Royal Carribean International führt seit mehr als 10 Jahren Gay-Cruises in den USA und Belgien durch. Insgesamt 1.055 Kabinen in den unterschiedlichsten Kategorien können auf der "Jewel of the Seas" gebucht werden.

Eine Kreuzfahrt für die deutschsprachige LGBT-Community wird auch vom Mitbewerber TUI Cruises organisiert - ReiseInsider berichtete darüber.

Connect

FacebookTwitterRSS