hills left
hills right

Reiseinsider vor Ort: Ameron Davos Mountain Hotel

Autor: Susanne Dreier-Phan Quoc.  Veröffentlicht am 29.03.2016

Sehr neu, sehr modern, sehr Schweiz! Die Ameron Kette eröffnete im Dezember 2015 ihr zweites Vier-Sterne-Hotel in der Schweiz, das "Ameron Mountain Hotel" in Davos. Wie bei allen Ameron Hotels wurde auch hier großes Augenmerk auf Modernität, aber auch optische und emotionale Zugehörigkeit zum jeweiligen Standort gelegt. Mission: Schweizer Alpenflair 2.0

Blick vom Balkon © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Das Hotel von außen © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Die Lobby © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Tagungsraum © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Die Cantinetta Lounge mit Davos' einziger Gin Bar © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Das Restaurant Cantinetta © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Ein Smart Comfort Zimmer im Ameron Mountain Hotel Davos © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Eine Smart Family Suite im Ameron Mountain Hotel Davos © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Der Pool im Vitality Spa Bereich © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos Sauna und Dampfbad im Vitality Spa Bereich © AMERON Swiss Mountain Hotel Davos

Das beschauliche Alpendorf Davos im Kanton Graubünden hat seine Glanzzeiten eher schon hinter sich. Das ist besonders bei einem Spaziergang über die Promenade, die Hauptstraße des Dorfes, sichtbar: Hier stehen Hotelanlagen aus den 60igern, der Boomzeit des internationalen Skitourismus, neben ehemaligen Lungenheilanstalten der Jahrhundertwende, als Davos als Kurort für "Schwindsüchtige" bekannt war. Und mitten darin das Kongresszentrum, das einmal im Jahr als Tagungsort des World Economic Forums in den Fokus der Weltöffentlichkeit rückt.

Da tut frischer Wind gut: Schräg gegenüber des Kongresszentrums, gleich hinter der Promenade, hat nun der Schweizer Immobilienentwickler Galintra auf das Symondpark Areal, das auch den größten Migros der Umgebung beherbergt, das wohltuend moderne und schlicht-funktionale Hotel bauen lassen. Nach nur drei Jahren Bauzeit eröffnete dieses neueste Hotel der deutschen Ameron Gruppe im Dezember 2015 seine Pforten.

Gut gelegen und für viele Bedürfnisse ausgestattet
Mit dem Schibus erreicht man die Talstation zum Skigebiet Parsenn in fünf Minuten, die Busstation liegt nur zwei Minuten vom Hotel entfernt. Die Nutzung des öffentliche Schibusses ist schon mittels Kurtaxe inkludiert. Das Kongresszentrum ist zu Fuß in 5 Minuten erreichbar.

Das Hotel bietet 148 Zimmer in verschiedenen Größen und in den folgenden vier Ausstattungen:

  • Family Suite: mit eigener Küchen mit Mikrowelle, sie beherbergt 4 Personen und kann mit einem durch direkten Zugang getrennten Nebenraum für größere Familien erweitert werden
  • Junior Suite
  • Komfort und
  • Premium Zimmer, das Premium Zimmer beinhaltet ein Upgrade in der Verpflegung

Viele der Zimmer sind mit Badewannen ausgestattet. Gratis Wi-Fi ist im gesamten Hotel verfügbar. Jedes Zimmer hat einen eigenen Balkon.

Für alle Gäste zugänglich ist die Wellness Anlage mit Fitnessraum, Yogaraum, Sauna, Dampfbad, Pool und Solarium. Ebenso gibt es selbstverständlich einen Schiraum, wo das Equipment gelagert werden kann.

Zwei Restaurants mit italienisch-schweizerischer Küche bieten täglich wechselnde 3 Gang Menüs im Halbpension Package an. Die Küche legt Wert auf regionale Zutaten und auch vegetarische und vegane Gerichte werden angeboten. Hervorzuheben ist das sehr kreative und bunte Frühstücksbuffet, es gibt z.B. auch die Schweizer Gipfeli :-)

Das Hotel beherbergt übrigens die einzige Gin Bar in Davos mit über 40 Sorten internationalen Gin (davon vier aus der Schweiz!) sowie fünf Sorten Tonic.

Focus Family
Generell legt man hier großes Augenmerk auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern. Die Kinderfreundlichkeit ist an allen Ecken und Enden im Hotel zu spüren: So gibt es eigene Menüs und Kindertische/Sitze in den Restaurants. Im Wellnessbereich gibt es täglich eine "Splash Hour" für Kinder. Ein großzügiger Kinderspielebereich mit Kinderbetreuung durch eine ausgebildete Pädagogin rundet das Angebot für Familien perfekt ab.

Aber auch an Tagungsgäste richtet sich das "Ameron": Es gibt vier Seminarräume für bis zu 170 Personen und zwei Banketträume, die ebenfalls umgestaltet als Seminarräume genutzt werden können. Die Seminartechnik ist mit einer App vom Tablet aus steuerbar, die Leinwände und Geräte sind in den Wänden versteckt, sodass die Räume sehr großzügig und "leer" wirken.

Design-Sampling
Schweizer Tradition wurde hier mit modernen Materialien und einer ordentlichen Dosis Ironie gesampled. Und das ist durchaus gelungen: Statt antikem Zirbenholz verwendet man hochwertiges, leicht grau lasiertes Holzfurnier mit schwarzen Kunstharz "Rissen", im Spa setzt man - gewagt, aber gelungen - Fliesen mit Holzmuster ein, in den Restaurants gibt es Lampen aus Hirschgeweihen und Lichtobjekte aus schwarz lackierten Kuhglocken.

Die eigens gefertigten Stühle zitieren - obwohl aus Leder und gepolstert - alte Bauernstubenmöbel. Und in den Zimmern lachen Steinbockfotos von den Wänden, und braune Plüschdecken lassen an Gemsenfell denken. Die Farben Taupe mit Weinrot im Kontrast ziehen sich durch das gesamte Hotel und untertreichen den gewünschten modern-gemütlichen Effekt. Hier wirkt alles wie aus einem Guß.

Ökologie und Nachhaltigkeit groß geschrieben
Nachhaltigkeit beim Bauen ist in der Schweiz bereits tief verankert, so ist es auch klar, dass das neue Ameron im Schweizer Minergiestandard als Niedrigenergiebau konzipiert wurde (allerdings noch nicht die Zertifizierung durchlaufen hat) und die Energie z.B. aus Abwärme der Kühlräume wiedergewonnen wird. Ebenso ist das Thema Mülltrennung in der Schweiz gesetzlich geregelt, sodaß auch hier keine Zweifel offen bleiben.

Reiseinsider Fazit
Das Ameron ist eine echte Bereicherung für Davos, da es modernen, jungen Lifestyle in einem unkomplizierten Vier-Sterne-Ambiente bietet. Trotzdem fühlt man sich hier nicht "Lost in Translation": Auf die Schweizer Tradition hat man hier großen Wert gelegt und das Personal lebt diese auch in einer authentischen Gastfreundlichkeit.

Das Hotel eignet sich sowohl für Familien mit Kindern, für Aktivurlauber und für Businessreisende. Dass diese drei Zielgruppen auf einen Nenner kommen, ist hier gelungen, und ist sicher auch auf die Größe des Hotels zurückzuführen. Das "Ameron" punktet zudem durch die gute, kreative Küche, sodass sich auch genußorientierte Reisende sehr wohl fühlen müssten.

Eine interessante Option sind verschiedene Aktivitäten, die man als "You in" Pakete zu den Zimmern dazu buchen kann. Es gibt Familien-, Aktiv-, und Genußpakete.

Tipp: noch bis Ende der Skisaison und dann wieder ab der Sommersaison gibt es das "You In zum Bestpreis Paket", das 4 Nächte zum Preis von 3 Nächten oder 7 Nächte zum Preis von 5 Nächten beinhaltet.

Connect

FacebookTwitterRSS