hills left
hills right

Shangri-La geht in London hoch hinaus

Veröffentlicht am 09.05.2014

Die asiatische Luxuskette hat im höchsten Wolkenkratzer Westeuropas ihr neuestes Hotel eröffnet.

Das Shangri-La ist in Westeuropas höchstem Wolkenkratzer untergebracht. © Shangri-La Hotel, At the Shard, London Die spektakuläre Bar "Gong". © Shangri-La Hotel, At the Shard, London Zimmer mit Aussicht. © Shangri-La Hotel, At the Shard, London Die Lobby des Hotels. © Shangri-La Hotel, At the Shard, London

Seit kurzem begrüßt das Shangri-La Hotel "At the Shard" in London Gäste in Westeuropas höchstem Wolkenkratzer. Unweit der Themse im South-Bank-Viertel residiert das asiatische Luxushotel in den Stockwerken 34 bis 52 des 306 Meter hohen "Shard". Spektakulär ist die Aussicht aus den insgesamt 202 Zimmern und Suiten, die mit raumhohen Fensterfronten und luxuriöser Ausstattung punkten sollen.

Für die Kulinarik im Signature Restaurant "Ting" und im Café "Lang" zeichnen der aus Bulgarien stammende Executive Chef Emil Minev und der britische Chef de Cuisine Simon Attrigde verantwortlich. Der deutsche Barkeeper Henning Neufeld serviert ab 19. Mai 2014 im "Gong", der höchsten Bar der Stadt, Cocktails bei feinem Ausblick über die nächtliche Skyline Londons. Schwimmen und Trainieren wie über Wolken können Hotelgäste und Besucher ab Juli 2014, wenn in der 52. Etage der höchste Infinity Pool der Metropole und das 24-Stunden Fitnessstudio eröffnen.

Der Hotelmanager kommt übrigens aus Österreich: Jürgen Ammerstorfer war zuletzt im "The Trafalgar" ebenfalls in London tätig, davor war er General Manager bei Celebrity Cruises in Miami.

Shangri-La Hotels and Resorts mit Sitz in Hongkong besitzen und betreiben derzeit 83 Hotels und Resorts mit mehr als 34.000 Zimmern unter den luxuriösen Premium-Marken Shangri-La und Kerry sowie der Vier-Sterne-Marke Traders. Die Gruppe plant zahlreiche Neueröffnungen, darunter Projekte in China, Indien, Malaysia, Philippinen, Katar, Mongolei und Sri Lanka.

Connect

FacebookTwitterRSS