hills left
hills right

Nova Park Hotel wird zum Luftfahrt-Hotspot

Autor: Martin Dichler.  Veröffentlicht am 15.11.2021

Vor einigen Jahren wurde in Graz das Nova Park Flugzeughotel eröffnet. Ein neues Flugsimulatorzentrum ergänzt von nun an das Angebot für Luftfahrtfreunde aus der ganzen Welt.

Im "Gate 08" kann man unter anderem mit einer Boeing 737 "fliegen". © Martin Dichler Hotel mit Flugzeug: Eine Grazer Sehenswürdigkeit. © ReiseInsider Im Cockpit der Boeing 727 kann man auch Platz nehmen. © ReiseInsider In der Boeing 727 kann man auch vorzüglich speisen. © ReiseInsider

Das "Nova Park" Flugzeughotel (www.novapark.at) im Grazer Stadtteil Gösting war bereits bisher weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Der frühere Geschäftsmann Helmut Neukam hat sich vor einigen Jahren einen Traum erfüllt, indem er Eigentümer zweier Verkehrsflugzeuge wurde und dadurch sein Hotel zu einer Sehenswürdigkeit der Stadt Graz gemacht hat. Eine Boeing 727-200 und eine Ilyuschin 62 dienen seitdem als Attraktion am Dach des 165 Zimmer zählenden Hotels als Restaurant und Bar

War das "Nova Park" bislang mit seinen 22 Konferenzräumen eher als Business-Hotel bekannt, so hat sich das Image des Hauses nach dessen "fliegerischer" Erweiterung zu einem Familienhotel mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten entwickelt. Gerade in der Coronakrise hat sich das Investment in die beiden Flugzeuge als glückliche Fügung erwiesen, wie Hoteleigentümer Helmut Neukam gegenüber ReiseInsider bestätigt: "Die Flugzeuge haben das Unternehmen leichter durch die Krise gebracht." Denn während die Business-Gäste während der Pandemie weitgehend ausgeblieben sind, stieg die Zahl der touristischen Gäste, die wegen der Flugzeuge angereist sind, an.  

Flugsimulator im Tiefgeschoß
Sowohl Josef Neukam als auch Marc Asplanato als Eigentümer des neuen "Gate 08- Simulation Center" (www.simulationszentrum-graz.at) hatten eines gemein: Beide wollten in ihrer frühen Jugend Berufspiloten werden. Doch wie das Leben so spielt, hatte das Schicksal für beide einen anderen Lebensweg für die vorgesehen. Trotzdem haben die Unternehmer ihre Luftfahrtliebe - wenn auch auf unterschiedliche Art und Weise - zum Beruf gemacht.

Während der Coronakrise haben sich die beiden jedenfalls zu einer "aviatischen" Kooperation entschlossen und haben mit dem "Gate 08" ein 200 Quadratmeter großes Flight & Racing Center im Untergeschoß des Hotelgebäudes aufgebaut. Im September des vergangenen Jahres wurde der Boeing 737-800NG Simulator von seinem bisherigen Standort in Graz abgebaut und in seinen Einzelteilen in das "Nova Park" transferiert und wieder aufgebaut. Ein Airbus 319/320/321 sowie der weltweit einzige Cessna 172SP - 360° Rundum Simulator - ergänzen seitdem das Angebot.

"Cessna an Tower..."
Bei dem Cessna-Simulator handelt es sich übrigens eine einmalige Sonderanfertigung, die der Eigentümer des Simulatorzentrums mit einem befreundeten Partner in akribischer Arbeit aufgebaut hat. Deren Funktionalität wurden von zahlreichen Piloten bereits bestätigt. Insgesamt können vier Personen im Cessna-172SP-Simulator Platz nehmen und mit einer unvergleichlichen Rundumsicht die Flugmanöver des ausführenden Piloten begleiten.

Ein weiterer Raum wurde zusätzlich als Flugkontrollstation eingerichtet und kann auf Wunsch von einem Mitarbeiter besetzt werden, um auch den Funkkontakt so Realitätsnahe wie möglich zu gestalten. Die Simulatoren sollen zukünftig nicht nur von Erlebnissuchenden und Hotelgästen genutzt werden, sondern auch Piloten und Flugschulen, die an der Ausbildung ihrer Flugschüler arbeiten.

Für die beiden österreichischen Unternehmer war von Beginn an klar, dass der Synergieeffekt zwischen dem Flugzeughotel und dem Flugsimulator nahezu perfekt ist: "Wir haben eine Attraktion geschaffen, die einzigartig ist und man sonst nirgendwo findet!"

Connect

FacebookTwitterRSS